Einladung zur Buchpremiere

I’m Not Who You Think I’m Not #36:

»Millis Erwachen. Schwarze Frauen, Kunst und Widerstand«

Buchpräsentation und Künstlerinnengespräche

Yvette Mutumba im Dialog mit Natasha A. Kelly, Diana Hartmann, Maciré Bakayako, Maseho, Nadu Hormann, Naomi Beukes-Meyer, Patricia Vester, Sandrine Micossé-Aikins und Zari Harat.

In der Blütezeit des deutschen Kolonialismus malte Ernst Ludwig Kirchner (1880 – 1938) die »Schlafende Milli« nackt auf einer Couch liegend. Als Inspirationsquelle ließ er nur die eigene Erotik gelten. Während zahlreiche Kunsthistoriker_innen neben der Ästhetik auch die Sexualfantasien von Kirchner in den Fokus ihrer Analysen nehmen, taucht Natasha A. Kellys Dokumentarfilm »Millis Erwachen« in die Gedanken- und Gefühlswelt seiner »Muse« ein. In bewegenden Interviews, die die Vielfältigkeit und Verwobenheit Schwarzer deutscher Geschichte(n) reflektieren, führt uns die Filmemacherin vor Augen, inwieweit die Beschäftigung mit Kunst, in all ihren Ausprägungsformen, als »Heilmittel« dienen kann, gelebte emotionale Isolation und gesellschaftliche Unter-drückung zu lindern. Wie lässt sich darauf aufbauen? Welche Strategien können zusammengebracht werden? Welche müssen neu gedacht werden? Im gleichnamigen Buch werden nun die ungekürzten Interviews veröffentlicht. Zur Buchpremiere wird Yvette Mutumba vom kuratorischen Team der 10. Berlin Biennale in einen Dialog mit den Projektbeteiligten treten und in die Vergangenheit zurückgehen, um die Gegenwart zu spiegeln und Visionen von Zukunft zu artikulieren.

Samstag, 08.09.2018, KW Institute for Contemporary Art, Auguststraße 69, Berlin

17:00 Uhr    Veranstaltungsbeginn: Es besteht die Möglichkeit in Anwesenheit der Projektbeteiligten den Film zu schauen (Ausstellungsraum) und/oder an einer Präsentation ihrer künstlerischen Einzelarbeiten teilzunehmen (Seminarraum)

18:00 Uhr   Programmbeginn: Begrüßung durch Yvette Mutumba, Einführende Lesung durch Natasha A. Kelly, im Anschluss Spoken Word Performance: Maseho

18:30 Uhr   Panel 1: Der Blick zurück auf Schwarze deutsche Geschichte mit Nadu Hormann, Zari Harat, Maseho und Diana Hartmann, im Anschluss Spoken Word Performance: Maciré Bakayako

19:15 Uhr   Panel 2: Der Blick in die Gegenwart und Zukunft mit Naomi Beukes-Meyer, Patricia Vester, Sandrine Micossé-Aikins und Maciré Bakayako

ab 20 Uhr   Musik mit DJ MWA, Künstlerinnengespräche und Buchverkauf

»Millis Erwachen« ist mit dem Black Laurel Film Award 2018 ausgezeichnet worden, ein internationaler Filmpreis für »Women of Color in the Age of #metoo«. Die Publikation erscheint im Orlanda Frauenverlag, Berlin. 

PM Millis Erwachen Buch.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Publikationen, Veranstaltungen Kultur, Veranstaltungen-Berlinkultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.