Die neue fzg 22_1 erscheint

Sehr gerne machen wir Sie auf die neue Ausgabe der Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien fzg 22_1 aufmerksam. Welche Rolle spielt das soziale Geschlecht als Analysekategorie und wie können angesichts der zunehmenden Debatten über Diversität und Differenzen gemeinsame politische Handlungsstrategien begründet und bewertet werden? Im neuen offenen Heft gehen vorwiegend Freiburger (Nachwuchs)Wissenschaftler_innen diesen aktuellen sozialwissenschaftlichen Debatten um Dekonstruktion der Kategorie Geschlecht einerseits und feministischer politischer Handlungsfähigkeit andererseits nach.

Weitere Informationen, auch zu vorangegangenen Ausgaben, wie zu unserem letzten Heft
21_2 Medizin – Gesundheit – Geschlecht, entnehmen Sie bitte unserer Homepage
www.fzg.uni-freiburg.de. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

fzg 22_1 Inhaltsübersicht

Diana Cichecki/Nina Degele/Beate Rosenzweig Einleitung: Aktuelles aus der Freiburger Geschlechterforschung

Aufsätze

Nina Ewers zum Rode Geschlecht und Behinderung

Luisa Streckenbach „Der Weg des wahren Mannes“ und die Vergeschlechtlichung der Selbstoptimierung: Eine empirische Analyse der Community der Pickup Artists

 Kevin Kunz Das Spiel der Anderen – die Entwicklung der Berichterstattung zu Frauenfußball Großturnieren seit der WM 2011 in Deutschland

Annegret Kempf Frauenförderung und strategischer Essentialismus – Eine Analyse im Spannungsfeld von theoretischem Anspruch und politischer Praxis

Hannah Riede Auf dem Weg zu partizipatorischer Parität? Überlegungen zur ,Homo-Ehe‘ im Anschluss an Frasers Theorie demokratischer Gerechtigkeit

Sabahat Gürbüz Homosexualität im Spiegel der geschichtlichen Entwicklung – eine kritische Analyse

Aktuelles

Corinna Schmechel 8th Meeting of Transnational Scholars for the Study of Gender and Sport

Gespräch

Antifeminismus, Gender Studies und Internationalisierung Ein Interview mit Ilse Lenz von Nina Degele, Diana Cichecki und Beate Rosenzweig

Rezensionen

Katharina Wagner Make rhizomes! – Von Rudeln ohne Alphas und Allianzen von Gewicht Johannes Ungelenk (2014): Sexes of Winds and Packs. Rethinking Feminism with Deleuze and Guattari

Diana Lengersdorf Über die Notwendigkeit einer fortlaufenden Hervorbringung feministischer Kapitalismuskritik Rezension zu Brigitte Aulenbacher/Birgit Riegraf/Susanne Völker (2015): Feministische  Kapitalismuskritik

Sie erhalten die fzg im Abonnement, als Einzelheft oder per Download über unseren Verlag Budrich UniPress: http://www.budrich-journals.de/index.php/fgs/issue/current

Dieser Beitrag wurde unter Publikationen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar