Geschlechterpolitik: an.schläge zum Frauentag: Queer_lesbische Politiken

THEMA: Lesbisch_queere Politiken

Queer_lesbische Politiken sind vielfältig. Sie umfassen den langen, mühsamen Kampf für gesellschaftliche Anerkennung und Teilhabe von LGBTIQs ebenso wie das szeneinterne Ausverhandeln von geteilten Forderungen und gemeinsamen Utopien. Letzteres ist nicht unbedingt leichter, denn schließlich sind zum Beispiel die Differenzen zwischen einer queerfeministischen Peergroup und dem schwulen Jägermeister-Truck auf der Regenbodenparade nicht unbedingt kleiner als die gemeinsame Wut auf konservative PolitikerInnen, die sich gegen die Öffnung der Ehe und Regenbogenfamilien stellen.

Wie sind Allianzen trotzdem möglich? Und welche Machtverhältnisse gibt es innerhalb der großen Interessensverbände? Welche Gruppen und Identitätsentwürfe werden auch innerhalb der Szenen marginalisiert und abgewertet? Neben diesen kritischen Fragen widmen wir uns in unserem Themenschwerpunkt aber auch Erfreulichem wie politischen Errungenschaften, gelebter Solidarität mit homosexuellen Refugees oder gelungener lesbisch-queerer Geschichtsschreibung.

Am 8. März auf die Straße, Pride is for everyone!

„Yeah, Inter*pride!“
Interview: Hida Viloria über Interphobie und Community. Von BETTINA ENZENHOFER und PAUL HALLER

If I could get in I would come out
Frauen mit Behinderung als Mitstreiterinnen. Von ELISABETH LÖFFLER

Stadt der schwulen Kaiser
In Interessensverbänden dominieren Männer. Von BRIGITTE THEIßl und FIONA SARA SCHMIDT

Lesbische* Spurensuche
Interview: Hanna Hacker erforscht queere Geschichte. Von ULLI KOCH

It Gets Bitter
Gay Pride in der Kritik. Von HENGAMEH YAGHOOBIFARAH

Queere Femininität
Auch in queer_feministischen Szenen wird Weiblichkeit abgewertet. Von JULIA MARTIN

Fünf Mütter
Interview: Barbara Schlachter fordert die Anerkennung von Regenbogenfamilien. Von LEA SUSEMICHEL

Kampf um Hegemonie
Anti-Genderismus als Indiz queer-feministischer Erfolge. Von ANTKE ENGEL

Ein Zufluchtsort zum Ankommen
Raum für LGBTIQ-Refugees. Von DENISE BEER

POLITIK

an.riss politik
Kurzmeldungen

#FeesMustFall
Interview: Zimasa Mpemnyama kämpft für Dekolonialisierung. Von SOPHIE SCHASIEPEN

Zurück zu Mutti
Angela Merkel ist wieder mit Weiblichkeitsklischees konfrontiert. Von ANJA KRÜGER

an.riss international
Kurzmeldungen

GESELLSCHAFT

an.riss gesellschaft
Kurzmeldungen

Widerständige Pionierin
Die linke Visionärin und Wissenschaftlerin Käthe Leichter. Von Brigitte THEIßL

KULTUR

an.riss Kultur
Kurzmeldungen

„Eine literarische Beschwerde“
Interview: Gertraud Klemm über alternative Elternschaft. Von LEA SUSEMICHEL

an.lesen: My Life on the Road
Gloria Steinems bewegte Memoiren. Von ARTEMIS LINHART

an.lesen: Buchrezensionen im Kurzformat

an.klang: La chanson moderne
Stille Disco, lauter Zoo. Von CHRISTINA MOHR

an.sehen: Sommer mit Russen
Nöstlingers „Maikäfer flieg“ auf der großen Leinwand. Von FIONA SARA SCHMIDT

KOLUMNEN

neuland
Liberté, Egalité, Beyoncé. Von HENGAMEH YAGHOOBIFARAH

zeitausgleich
Moderne Dienstbotinnen. Von HANNA GERBER

heimspiel
Scherz! Von ELSA HOHLWEIN

lesbennest
Butch, Please! Von DENICE BOURBON

bonustrack
Hundemusik. Von ANNA KOHLWEIS

positionswechsel
Ich kenn mich aus. Von LILY KASTRO

RUBRIKEN

Feminist Superheroines
Maya Angelou

an.frage
Gemeinsam für Geschlechtergerechtigkeit

medienmix
Austausch, Unterstützung, Kampf um Meer

an.künden
Veranstaltungstipps

Katzenpost

Pin-Ups
Off the Rokket

KOMMENTARE

an.sage: Humor & Feminismus
Der Herrenwitz ist nicht totzukriegen. Von LEA SUSEMICHEL

sprechblase
„Ihr würdet als Frau keine fünf Minuten überleben“

plusminus Abgehoben … und ausgezupft

an.sprüche
Wann war ich Frau? Wieso bin ich queer? Von MARGIT HAUSER und JULIA MARTIN

Dieser Beitrag wurde unter Geschlechterpolitik, Publikationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar