Symposium: „Körpersprache – Macht – Geschlecht“; Freiburg 21.22.2.2013

Wir laden Sie herzlich zum Freiburger Symposium „Körpersprache – Macht – Geschlecht“ ein.

Den Auftaktvortrag halten Prof. Dr. Sarah Fenstermaker und Joan Budesa (Santa Barbara, USA). Als weitere Vortragende konnten wir Prof. Dr. Paula-Irene Villa (München), Prof. Dr. Roswitha Badry (Freiburg) und Dr. Marion Mangelsdorf (Freiburg) gewinnen. Genauere Informationen finden Sie unter http://www.zag.uni-freiburg.de/fgs/?page_id=1946.
Alle Vorträge finden im Carl-Schurz-Haus in der Eisenbahnstraße 58-62 statt.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Um Anmeldung unter frauenst@uni-freiburg.de wird gebeten.
Bitte leiten Sie diese E-Mail gerne auch an andere Interessierte weiter!

Mit freundlichen Grüßen,
Wibke Backhaus
Nina Ewers zum Rode

Symposium „Körpersprache – Macht – Geschlecht“

Donnerstag, 21. Februar 2013
20 Uhr c.t. im Carl-Schurz-Haus
Prof. Dr. Sarah Fenstermaker & Joan Budesa (Santa Barbara, USA):
The lense of “contradictory embodiment”: Insights and challenges to theorizing gender

Freitag, 22. Februar 2013
9:15-10:15 im Carl-Schurz-Haus
Prof. Dr. Paula-Irene Villa (München):
Confusing Moves. Sociological musings on queer passions in Argentine Tango

10:30-11:30 im Carl-Schurz-Haus
Prof. Dr. Roswitha Badry (Freiburg):
Körpersprache, Macht und Geschlecht in Zeiten des sozialen Umbruchs – Bilderwelten aus dem ‚Arabischen Frühling‘

12:00-13:00 im Carl-Schurz-Haus
Dr. Marion Mangelsdorf (Freiburg):
Undoing gender – doing transhuman. Gender- und Speziesgrenzen que(e)rende Interaktionen

20:00 Treffpunkt: jos fritz café
Queerer Stadtrundgang mit Kai Woodfin und Birgit Heidtke (Freiburg):
Klappe auf: ein LGBT Stadtrundgang queer durch die Geschichte Freiburgs

Veranstaltende: Zentrum für Anthropologie und Gender Studies der Universität Freiburg (ZAG), Carl-Schurz-Haus (Deutsch-Amerikanisches-Institut), Gleichstellungsbeauftragte der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Freiburg, Institut für Soziologie der Universität Freiburg, Kommunales Kino Freiburg und Literaturbüro Freiburg (Haus für Film und Literatur), Buchhandlung und Café jos fritz, Forschungsgruppe MBody, Freiburger Lesbenfilmtage e.V., SchwuLesBi-Referat des u-asta der Universität Freiburg.

Plakat Körpersprache Macht Geschlecht

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen-Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar