Internationale Tagung: Kollektivität nach der Subjektkritik – 28.-30.6.2012; final program – Anmeldung

Internationale Tagung / International Conference

„Kollektivität nach der Subjektkritik –
Collectivity Beyond Identity“
Veranstaltet vom Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin
Organized by the Center for Transdisciplinary Gender Studies at Humboldt-Universität zu Berlin
Ort/Location: Unter den Linden 6, Senatssaal
Zeit/Date: 28.–30.06.2012

Formen von Kollektivität prägen nahezu alle Lebensbereiche und gesellschaftlichen Zusammenhänge. Sie sind Grundlage der vielfältigen Varianten von Politik und sie ergeben sich in Arbeitsverhältnissen. Gerade wenn man maßgeblichen Strömungen feministischer Theoriebildung folgend nicht von einem souveränen, isolierten Subjekt ausgehen will, wird Kollektivität zum begrifflichen Dreh- und Angelpunkt. Wie aber lassen sich nun Gemeinschaften denken, wie kann Kollektivität vorgestellt werden, wenn die scheinbar zentrale Kategorie zur Vergemeinschaftung, die Kategorie der ‚Identität’, zum kritischen Projekt geworden ist?

Modes of collectivity play an important role in numerous social and everyday contexts. Collectives form the basis of political practice and engagement as well as of economic and labor relations. Collectivity appears to be a particularly important notion in areas like feminist theorizing; this is especially so once the notion of the subject has been submitted to critical examination, and no longer construed as sovereign and isolated. After all, how might we rethink the notion of community and how can we conceive of collectivity, when the seemingly crucial aspect of collectivization – identity – has become the object of critical study?

Programm / Program

Donnerstag, 28. Juni 2012 / Thursday, June 28 2012
Senatssaal

16:00 st Begrüßung / Welcome Address and Introduction
Grußwort des Vizepräsidenten der Humboldt-Universität zu Berlin / Welcome Address from the vice president of Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Peter Frensch
Begrüßung durch das ZtG / Welcome Address from the ZtG
Eva von Redecker / Sophia Ermert

16:30 – 17:45    Vortrag mit Diskussion / Lecture and discussion
Susanne Baer (Humboldt-Universität zu Berlin): Rechtlicher Gruppismus – eine Herausforderung für Grund- und Menschenrechte
Moderation / Chair: Gabriele Jähnert

18:00 – 19:15    Vortrag mit Diskussion / Lecture and discussion
Linda Alcoff (Hunter College / The City University of New York):
A Realist Approach to Collective Identity
Moderation / Chair: Mari Mikkola

19:30 Empfang / Reception
Freitag, 29. Juni 2012 / Friday, June 29 2012
Senatssaal

10:00 – 11:30    Vortrag mit Diskussion / Lecture and discussion
Sabine Hark (Technische Universität Berlin): Wer wir sind und wie wir tun – Identitätspolitiken und die Möglichkeit kollektiven Handelns
Moderation / Chair: Sophia Ermert

11:45 – 13:45    Parallele Panels / Parallel Panels
Panel 1: Struggling Collectivities (in English)
Senatssaal
Rosine Kelz (University of Oxford): The Claim to Community – Critique and the Non-Sovereign Subject
Lena Eckert (Bauhaus-Universität Weimar): “the art of not being governed quite so much”
Zohar Weiman-Kelman (University of California Berkeley): (Not) Looking Forwards – Jewish Women’s Collectivity, 1920s, 1970s and Today
Moderation / Chair: Eveline Kilian

Panel 2: Struggling Collectivities (deutsch / in English)
Raum/Room 2103
Christiane Bausch (Universität Trier): Kollektive Identität und politische (Selbst-)Repräsentation am Beispiel von Migrant_innenvertretungen
Nora Markard (Universität Bremen): Queerness zwischen Diskretion und Cocktails – Anerkennungskämpfe und Kollektivitätsfallen im Migrationsrecht
Marieke Borren (Rijksuniversiteit Groningen): Is the Illegal Alien the Woman of the World? On Undocumented Aliens and the We’s of Civic Action
Moderation / Chair: Kirstin Mertlitsch

Panel 3: Ontologie und Kollectivität (deutsch)
Raum/Room 3119
Rico Hauswald (Humboldt-Universität zu Berlin): Soziale Kollektive in der kategorialen Ontologie
Galia Assadi (Ludwig-Maximilians-Universität München): Das gebundene Selbst
Heiner Koch (Eberhard Karls Universität Tübingen): Ontologisch zerrissene Subjekte
Moderation / Chair: Mari Mikkola

13:45 -15:45 Mittagspause / Lunch Break

15:45 – 17:00    Vortrag mit Diskussion / Lecture and discussion
Senatssaal
Linda Zerilli (University of Chicago): Freedom-Centred Collectivity
Moderation / Chair: Ina Kerner

17:15 – 18:15    Parallele Panels / Parallel Panels
Panel 4: Democracy and Collectivity (in English)
Senatssaal
Diana Meyers (Loyola University Chicago): Building Transnational Collectivities for Women’s Rights as Human Rights
Ute Behning (Institute for European Welfare System Research Bramsche): Democratic Institutionalism – An Approach for the Analysis of Developing Collectivities

Moderation / Chair: Mari Mikkola
Panel 5: Demokratie und Kollektivität (deutsch)
Raum/Room 2103
Stefanie Wöhl (Freie Universität Berlin): Feministische Demokratietheorie revisited – wie „demokratisch“ sind feministische Demokratietheorien?
Christine Thon (Universität Flensburg): Kollektivität braucht radikale Demokratie – Politik und ihre Subjekte aus hegemonietheoretischer Perspektive
Moderation / Chair: Sophia Ermert

17:15 – 18:45    Parallele Panels / Parallel Panels
Panel 6: Past Collectivities (in English)
Raum/Room 2004a
Shaul Setter (University of California Berkeley): Genet palestinien? The Collectivity of an Erotic Revolution
Katrin Pahl (Johns Hopkins University Baltimore): Parahuman Sociability and the Kaffeterkreis
Isabel Seliger (Berlin): Confucian and Buddhist Feminist Theories of Collectivity – Relational Personhood and Metaphysics of Connectedness
Moderation / Chair: Eva von Redecker

Panel 7: GlaubensGemeinschaften (deutsch)
Raum/Room 3119
Babette Reicherdt (Universität Kassel): Kollektivität und Nonnesein. Das Kloster als Gemeinschaftsmodell am Beispiel der Genfer Klarissen im 16. Jahrhundert
Britta Mueller-Schauenburg (Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen Frankfurt am Main): Schutzmantelmadonna und Hirtinnen? Kollektivität mit spirituellem Gemeinschaftspunkt und methodisch verzögerter Analysierbarkeit als theologisches Philosophem
Moderation / Chair: Ulrike Auga

18:45       Kultur in Berlin / Cultural Program in Berlin

Samstag, 30. Juni 2012 / Saturday, June 30 2012

10:00 – 12:30    Parallele Panels / Parallel Panels
Panel 8: Affectivity and Collectivity (deutsch / in English)
Senatssaal
Feng Mei Heberer (University of Southern California Los Angeles): Bodies Touching and Feeling – Towards a Female Collective Intimacy in Readymaids
Hongwei Bao (Nottingham Trent University): Queer “Comrade”, Socialist Intimacy and Confucian Family – Notes Towards a Theory of Thongzi
Natashe Lemos Dekker (Universiteit Utrecht): The Struggle was Stronger Than the Fear – Women’s Collective Action in Argentina
Kirstin Mertlitsch (Humboldt-Universität zu Berlin): Von der Schwesterlichkeit zu einer Politik der Freund_innenschaft?
Moderation / Chair: Elahe Haschemi Yekani

10:30 – 12:30    Parallele Panels / Parallel Panels
Panel 9: Practical Solutions (deutsch / in English)
Raum/Room 2103
Stephanie Barr (Trinity College Dublin): What Unites Us? Effective Strategies for Fostering Solidarity Within a Diverse Feminist Movement
Alyssa M. Newman (University of California Santa Barbara): Exploring a Multiracial Collective Subjectivity – Consequences for the American Racial Order
Julia Roth (Berlin): ‚A Legible Face on facebook?’ Gender und De/Kolonialität im Netz

Moderation / Chair: Sarah Elsuni

Panel 10: Kollektive Praktiken (deutsch)
Raum/Room 3119
Rosemarie Ortner, Marion Thuswald (Akademie der bildenden Künste Wien): ForschungsBildungsprozesse in heterogenen Kollektiven
Dagmar Fink, Susanne Lummerding, Katja Wiederspahn (gender et alia) (Wien): Zur Herausforderung, Kollektiv wie auch kollektive Praxis im kollektiven Arbeiten kontinuierlich neu zu re-artikulieren
Sebastian Scheele (Technische Universität Berlin): Kollektivität und Privilegiertheit – Debatten zu den (Un)Möglichkeiten von Bündnissen und Verbündeten

Moderation / Chair: Gülay Caglar
12:30-14:00    Mittagspause / Lunch Break
14:00 – 15:15    Vortrag mit Diskussion / Lecture and discussion Senatssaal
Adriana Cavarero (Università degli Studi di Verona): Community and Vulnerability
Moderation / Chair: Eva von Redecker

15:30 – 17:00
Senatssaal
Abschlusspodium mit den Konferenzbeobachter_innen / Closing discussion with
Gabriele Dietze (Humboldt-Universität zu Berlin), Gabriele Griffin (University of York), Daniel James (Humboldt-Universität zu Berlin)
Moderation / Chair: Ina Kerner

17:30 Ende der Tagung / End of the Conference

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen-Wissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar