HWR: „Zumutung für Mütter oder notwendige Gleichstellung von Vätern?“ Aktuelle Regelungsvorschläge zur elterlichen Verantwortung für nichteheliche Kinder ; 19-4.2012

Eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Juli 2010 macht eine Neuregelung des Sorgerechts für nichteheliche Kinder notwendig. Bisher war die gemeinsame Verantwortung bei unverheirateten Eltern nur mit Zustimmung der Mutter möglich. Mehrere Parteien, das zuständige Bundesjustizministerium sowie einschlägigen Verbände haben seitdem Vorschläge zur Neuregelung vorgelegt.
Diskutieren Sie mit uns, ob die Gleichstellung der Väter das automatische Sorgerecht für nicht miteinander verheiratete Eltern erfordert oder ob Väter durch einen Antrag erst einmal ihre Sorge- und Verantwortungsbereitschaft unter Beweis stellen sollten. Bis heute sind immer noch 90 Prozent der alleinerziehenden Elternteile Frauen.

Aus der Reihe: GenderDiscussions – Neues aus Politik und Rechtsprechung zu Gleichstellungsfragen (Flyer)

19. April 2012
17:00 – 20:00 Uhr
Raum: Berliner Zimmer, Haus 1, 2. Etage, Raum 1.2075
Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin
Campus Lichtenberg, Alt-Friedrichsfeld 60, 10315 Berlin

Programm

Begrüßung
Prof. Dr. Friederike Maier, Direktorin des Harriet Taylor Mill-Institut und Vizepräsidentin der HWR Berlin

Einführungsvortrag: „Elterliche Verantwortung nicht miteinander verheirateter Eltern“,
Prof. Susanne Sonnenfeld, Harriet Taylor Mill-Institut, HWR Berlin

„Aktuelles Stufenmodell der SPD-Bundestagsfraktion“,
Dr. Eva Högl, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD Bundestagsfraktion

„Antragsmodell – Kriterien für eine gerichtliche Entscheidung“,
Sigrid Andersen, Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) e.V.

Kommentar: Dag Schölper. Bundesforum Männer, Interessensverband für Jungen, Männer und Väter e.V.

Moderation: Dr. Sabine Berghahn, Harriet Taylor Mill-Institut, HWR Berlin

Für eine Stärkung mit Getränken und Brezeln ist gesorgt.

Dieser Beitrag wurde unter Geschlechterpolitik, Veranstaltungen-Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar