Tagung Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.: Konstruktion von Geschlechterrollen in den Medien

Massenmedien haben in doppelter Hinsicht eine geschlechtliche Dimension. Zeitungsredaktionen und Fernsehsender sind männlich geprägt, die Filmbranche und die Blogosphäre ebenso. Genau diese männliche Medienwelt ist es, die mit ihren Artikeln, Talk-Shows, Fernsehserien, Kinofilmen und Blogs unsere Vorstellungen von Geschlecht erheblich prägt.

Im Rahmen einer Tagung möchten wir der Frage nachgehen, wie Geschlechterrollen in den Medien konstruiert und dargestellt werden. Und wir möchten ausloten, wo in den Medien das Potenzial für Veränderung und für alternative Entwürfe von Geschlechterbildern liegt.

Wir laden Sie herzlich ein:

Zeit: Freitag, 16. März 2012 / 9 bis 18.30 Uhr

Ort: FES, Haus 1 (Hiroshimastraße 17)

Hier finden Sie eine Einladung und eine Antwortkarte. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per Mail unter forumpug@fes.de oder per Fax 030/26935-9239.

Bitte berücksichtigen Sie, dass wir keine Anmeldebestätigungen versenden.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Verschiedenes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar