21.12.: Berlin lesen

Berlin soll ja die angesagteste Stadt Europas sein. Sie war es schon einmal, zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

University of Minnesota Press
University of Minnesota Press

Dass dort auch Frauen ihre Vorstellungen von der Stadt Berlin ausleben und architektonisch verwirklichen konnten, hatten wir schon einmal in einem Blogartikel vorgestellt. Wir tun es heute noch einmal, weil die Autorin des Buches „A Women’s Berlin“, die US-Professorin Despina Stratigakos, bei der Vorstellung ihres Buches im Oktober in Berlin zwei Exemplare für uns signierte. Sie können für je 20 EUR bei uns bestellt werden!

Wer noch einmal etwas über den Inhalt des Buches erfahren möchte, kann meine Rezension in unserem Bulletin-Info, Nr. 39, ab S. 57,  lesen.  Außerdem gibt es eine Rezension von Adriane Feustel in der Zeitschrift „Ariadne“, Nr. 56, die auch in der Genderbibliothek vorhanden ist.

Wer also gern ein Buch erwerben möchte, schreibe bitte eine E-Mail. Das Buch kann dann ab Anfang Januar abgeholt  werden.

Wir haben mehrere andere Artkel von Despina Stratigakos in der Genderbibliothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.