Einladung | Tagung ARCHIVING FEMINIST FUTURES | 1.—3.11. HU Berlin

Herzlich möchten wir Sie/Euch vom 1.—3.11.2018 zur Tagung „Archiving Feminist Futures“ an die Humboldt-Universität zu Berlin einladen! 

Weitere Informationen und das Anmeldetool finden Sie/findet Ihr auf unserer Konferenz-Website: 
hu.berlin/future_archives

Bei Fragen wenden Sie sich/wende Dich gerne auch an: future.archives.ifee@hu-berlin.de

Wir freuen uns auf Dein/Ihr Kommen!

Archiving Feminist Futures – Temporality and Gender in Cultural Analysis

November 1–3, 2018
Location: Humboldt-Universität zu Berlin,
Senatssaal und Raum 2070a
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Donnerstag, 1.11.2018, Senatssaal im Hauptgebäude der HU

16.30 Begrüßung / Einführung in die Tagung / Welcome / Introduction

17.15 Keynote Lecture

Ilya Parkins (Professor of Gender and Women’s Studies, Department of Community, Culture and Global Studies, University of British Columbia, Canada)
Beyond a Feminist History of the Present: Theorizing Femininity Juxtapositionally (1918:2018)

Moderation: Silvy Chakkalakal (Institut für Europäische Ethnologie & Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien, HU Berlin)

19.00 Empfang / Reception

 
Freitag, 2.11.2018
 
9.30-11.30              

Panel 1 (english)
Engaged Temporalities / Involvierte Zeitlichkeiten


Laura Moisi (Institute for Cultural History and Theory, HU Berlin)
Becoming Feminist: Time and Memory in the construction of Feminist Identity

Victoria Hegner (Institut für Kulturanthropologie/ Europäische Ethnologie, Universität Göttingen)
Herlands and Queer Galaxies – Science Fiction and the Blueprint of Future Worlds for Feminist Theory

Éva Thun (Institute of Education Faculty of Modern Philology and Social Sciences University of Pannonia, Hungary)
Post-Soviet Feminisms in Hungary Entangled in the Paradox of Emerging „Too Soon“ and „Too Late“ 

Panel 2 (deutsch)
(Non-)Simultaneities / (Un)Gleichzeitigkeiten

Miriam Gutekunst (Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, LMU München)
Ambivalente Gleichzeitigkeiten im aktuellen politischen Engagement für Frauenrechte

Käthe von Bose (Soziologie, Universität Potsdam)
Aus der Zeit gefallen? Zu Praktiken exklusiver Kollektivierung und des Bewahrens der Geschlechterordnung

Friederike Faust (Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin)
Multiple Zukünfte. Geschlechterpolitisches Handeln und die Gleichzeitigkeit verschiedener Zukünfte

Moderation: Mike Laufenberg (Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, TU Berlin)

Kaffeepause / Coffee Break


12.00-13.00 Installationen / Experimentelles / Installations / Experimental Formats

Digitales Deutsches Frauenarchiv (DDF):
Keine Avantgarde ohne Archive!
Traditionen stiften, Erinnerungen erarbeiten, für eine bessere Zukunft agieren

Antonia Rohwetter (Gender Studies, HU Berlin and Applied Theatre Studies, Justus-Liebig-Universität Gießen):
Mutterpass – Temporalities of an Affective Document (audio-visual installation)

Stalmy Now (artist collective):
Sharing as Caring for A Century: Open Letters to Those Who Will Live in A Hundred Years


Mittagspause / Lunch Break


14.30-16.30

Panel 3 (deutsch)
Preventive Regimes of Time / Präventive Zeitregime


Janina Krause (Institut für Kulturanthropologie /Europäische Ethnologie, Goethe-Universität in Frankfurt)
Zukunft und nicht-invasive Pränataltests (NIPT)

Folke Brodersen (Deutsches Jugendinstitut, München)
Zum verführerischen Denken der Prävention. Täter sexuellen Kindesmissbrauchs als (queer-)feministische Dystopie

Noa Winter (Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Cripping Feminist Futures: Behinderung als Leerstelle in (queer-)feministischen Zukunftsdiskursen

Panel 4 (english)
Politics of Time and Memory / Politiken der Zeit und Erinnerung

Irene Hilden (DFG Research Training Group ‘Minor Cosmopolitanisms’, Universität Potsdam)
Acoustic Heritage – Colonial Heritage? Gender, Race and Traces of Hegemonic Knowledge Production in the Berlin Sound Archive

Anup Kumar Bali (School of Culture and Creative Expression, Ambedkar University Delhi)
Politics of tribal-images and the subaltern consciousness of women tribal poetry of Nirmala Putul

Nazlı Cabadağ (Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage, HU Berlin)
Queering the migration history between Turkey and Germany: lubunya _ heritage in Berlin

Moderation: Elahe Haschemi Yekani (Institut für Anglistik und Amerikanistik, HU Berlin)

Kaffeepause / Coffee Break

17.00 – 19.00

Utopie und Intervention / Utopia and Intervention
Marion Näser-Lather (Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft, Universität Marburg)
„Genderismus“ als Dystopie. Zeitlichkeit in antifeministischen Texten von Wissenschaftler*innen
Diskussionsrunde mit Gabriele Dietze (Klara Marie Faßbinder Gastprofessur, Universität Trier) und Kerstin Palm (Gender & Science, Institut für Geschichtswissenschaften, HU Berlin)

Moderation: Beate Binder & Sabine Hess 

Samstag, 3.11.2018

9.30 – 10.30            Keynote Lecture

Nora Sternfeld (documenta-Professorin, Kunsthochschule Kassel)
Irgendetwas stimmte nicht. Ein Rückblick aus der Zukunftsperspektive /
Something Didn’t Feel Right. A Retrospect from the Future

Moderation: Friedrich von Bose (Humboldt Labor, Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, HU Berlin)

10.30 – 12.30         

Panel 5 (deutsch)
Trans in Raum und Zeit / Trans in Time and Space
Diskussionsrunde zu trans* Zeitlichkeiten mit Martin Gramc, Marek Sancho Höhne und René_Hornstein

Moderation: Francis Seeck (Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin)

Panel 6 (english)
Imagining Feminist Futures / Feministische Zukünfte imaginieren


Anne Potjans (Department for English and American Studies, HU Berlin)
Our Future’s Past: Black Feminist Futurity in Alexis Pauline Gumbs’ spill

Brahim Benmoh (Chouaib Doukkali University, El Jadida, Marocco)
Feminism in a Time of Terror(ism)

Jonah Garde (Doktoratsprogramm Gender Studies, Universität Bern)
Trans(chrono)normativity: Imagined Hormone Times and Resistant Temporalities 

Moderation: Katrin Köppert (Geschichte und Theorie der Visuellen Kultur, Universität der Künste Berlin)
 
Kaffeepause / Imbiss / Coffee Break / Snacks

13.30 – max. 15.00

Tagungsbeobachtung / Comment on the Conference + Abschlussdiskussion / Final Discussion
Katrin Amelang (Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft, Universität Bremen) und Todd Sekuler (Institut für Europäische Ethnologie, HU Berlin)

Moderation: Beate Binder & Silvy Chakkalakal

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen-Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.