Neuigkeiten des gFFZ zu „Gender in die Lehre Lehre der MINT-Fächer“ | SAVE THE DATE – Auftakttagung 29.-30. November 2018

Neuigkeiten aus dem gFFZ!

Das Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen (gFFZ) freut sich, mitteilen zu können, dass es seine Homepage um eine ausführliche Handreichung für Lehrende zum Thema „Gender in die Lehre der MINT-Fächer“ erweitert hat. Sie steht online zur Verfügung unter http://www.gffz.de/gender-in-die-lehre-der-mint-faecher/, kann dort unter der Rubrik „Download“ aber auch als PDF heruntergeladen werden.

Diese Handreichung soll interessierten Lehrenden der MINT-Fächer (MINT = Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) an Hochschulen und Universitäten zu einem schnellen thematischen Einstieg verhelfen und somit die Implementierung von Gender- und Diversity-Aspekten in ihre Lehre erleichtern. Alle Informationen sind so aufgebaut und formuliert, dass sie einerseits solchen Lehrenden, die bisher noch nicht intensiv mit diesen Themen gearbeitet haben, einen einführenden Überblick vermitteln können, andererseits aber auch besonders interessierten Lehrenden eine tiefere Einarbeitung anknüpfend an das jeweilige Fachgebiet ermöglichen.

Im Einzelnen bietet die Handreichung:

  • Kurze Definitionen zu Gender und Diversity sowie zu gender- und diversitygerechter Lehre.
  • Einblicke in Hintergründe zu Gender und MINT.
  • Eine Klassifizierung und Beschreibung bestehender Gender-Toolboxen.
  • Konkrete fachspezifische Hinweise für die Studienbereiche Informatik, Maschinenbau / Verfahrenstechnik und Mathematik (eine Erweiterung um das Fach Elektrotechnik ist geplant) zur Integration von Gender in die Lehre der MINT-Fächer.
  • Eine umfangreiche, auch inhaltlich erschlossene Literaturdatenbank (Monographien, Sammelwerke, Aufsätze, Graue Literatur u.a.) mit den Schwerpunkten:
  • Gender und Diversity in den MINT-Fächer, insbesondere bezogen auf die Lehre.
  • Studien- und Berufswahl junger Frauen, ihre Studienmotivation für ein MINT-Fach und ihre Studienzufriedenheit.

Das gFFZ plant, die Handreichung immer wieder zu aktualisieren und zu verbessern, weshalb es sich über Feedback (ganz besonders von Lehrenden) freut!

Diese Handreichung geht zurück auf ein Projekt, das die Landeskonferenz der hessischen Hochschulfrauenbeauftragten (LaKoF) beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) beantragt hatte und das von 2016 bis 2018 im gFFZ von Dr. Elke Schüller und Dr. Anna Voigt, unter der Projektleitung von Dr. Margit Göttert durchgeführt wurde

Im Anschluss an dieses Projekt führt das gFFZ nun von 2018 bis 2021 ein vom BMBF gefördertes Projekt durch mit dem Titel „Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten (GenderFoLI)“ (Förderkennzeichen 1724). Dieses Projekt wird in der angehängten Pressemitteilung genauer vorgestellt.

Angehängt ist auch ein Save the Date für die Auftakttagung dieses neuen Projektes, verbunden mit der Bitte an alle Interessierten, sich diesen Termin schon einmal vorzumerken.

 

Mit besten Grüßen aus dem gFFZ

Dieser Beitrag wurde unter Geschlechterpolitik, Publikationen, Veranstaltungen-Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.