Neuer Band: “Mutterschaft zwischen Konstruktion und Erfahrung”

Liebe Kolleg_innen, liebe Interessierte,

Mutterschaft bleibt bis heute eine Herausforderung für eine feministische Theoriebildung. Gleichheits-, differenzfeministische und poststrukturalistische Ansätze stehen unverbunden nebeneinander und repräsentieren unterschiedliche Positionen im Mutterschafts- und Körperdiskurs. Gleichzeitig sind sowohl der verkörperte Zustand einer Schwangerschaft sowie die damit zusammenhängenden Erfahrungsbereiche um Zeugung, Abtreibung, Geburt und Stillen im soziologischen wie im psychoanalytischen Körper- und Geschlechterdiskurs bis heute seltsam untertheoretisiert.

Diese Lücke wird von den Autor_innen des neuen Bands “Mutterschaft zwischen Konstruktion und Erfahrung – Aktuelle Studien und Standpunkte” ein Stück weit geschlossen. Dieser umfasst die Beiträge zur gleichnamigen Arbeitstagung an der Universität Marburg, welche im Oktober 2016 stattgefunden hat.

Kru¨ger-Kirn_Wolf_2018_Mutterschaft

Der Band:

“Mutterschaft zwischen Konstruktion und Erfahrung – Aktuelle Studien und Standpunkte”

Mit Beiträgen von u.a. Samira Baig, Beatrice Hungerland, Natalie Berner, Tina Jung, Katherina Mannhart, Tina Kleikamp, Merve Winter, Timo Storck, Anna Müller, Janine Schallat und Karin Deis

# hrsg. von Helga Krüger-Kirn und Laura Wolf
# Opladen 2018: Verlag Barbara Budrich
# 174 Seiten, 26,00 Euro
# ISBN: 978-3-8474-2112-2

# Der Band kann überall im Buchhandel und beim Budrich-Verlag bestellt werden. Auch als e-book erhältlich.
https://shop.budrich-academic.de/produkt/mutterschaft-zwischen-konstruktion-und-erfahrung/?v=1ee0bf89c5d1

# Für ein Rezensionsexemplar schreiben Sie gerne an: corinna.hipp@budrich.de

Herzliche Grüße,

Laura Wolf

Dieser Beitrag wurde unter Publikationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar