Vorstellung Studien Förderung von Trans* und Inter* Organisationen; Berlin, 14. November

Liebe Freund*innen,

hier ein Veranstaltungshinweis für Dienstag, den 14. November von 17-19 Uhr in der Berliner Werkstatt der Kulturen:
Zwei Studien zum Stand der finanziellen Förderung der Trans* und Inter*Bewegung global werden vorgestellt. Die beiden Studien untersuchen, welche finanziellen und personellen Kapazitäten Organisationen haben,  die a) von Trans*Personen und b) von Inter* gelenkt und geleitet werden. In Berlin soll es vor allem und die Lage in Deutschland gehen. Allgemeine LGBTIQ-Organisationen waren hier nicht Gegenstand der Untersuchung. Das Ergebnis ist eindeutig: es gibt viel zu geringe Ressourcen und sehr wenig bezahlte Mitarbeitende. Die Präsentation in Berlin wird von TGEU, Bundesvereinigung Trans (BVT*) und Organisation Intersex International Europe (OII Europe) unterstützt. Das ist also auch eine gute Gelegenheit, sich mit diesen Organisationen auszutauschen. Auftraggeber*innen der Studien sind folgende Organisationen: American Jewish World Service, Aestraea Lesbian Foundation, Global Action vor Trans Equality (GATE) und das Global Philanthropy Project (GPP). GPP wird auch vertreten sein. Ich selbst kann leider nicht dabei sein, da ich nicht in Berlin bin.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt, Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist per Link unten möglich.

Hier die Studien zum Download:

  1. The State of Trans Organizing:
    http://www.astraeafoundation.org/app/asset/uploads/2017/10/Trans-REPORT-for-the-web-Updated.pdf
  1. The State of Intersex Organizing:
    http://www.astraeafoundation.org/app/asset/uploads/2017/10/Intersex-REPORT-For-the-Web-updated.pdf

Herzliche Grüße
Sarah Kohrt

AJWS, Astraea, GATE and GPP are pleased to invite you
to the launch of two new reports:

THE STATE OF INTERSEX ORGANIZING
(2ND EDITION)
&
THE STATE OF TRANS ORGANIZING
(2ND EDITION)
Understanding the Needs and Priorities of Two Growing but Under-Resourced Movements

When: 14 November, 5-7 pm
Where: Werkstatt der Kulturen
Event Co-Sponsors: Transgender Europe (TGEU), Organisation Intersex International Europe (OII Europe), OII Germany, Bundesvereinigung Trans* (BVT*)

Register to attend

Across every region of the world, trans and intersex people face unacceptably high levels of violence and discrimination. Intersex and trans movements are fighting back, but their progress is hampered and their leaders risk burnout because they have very little funding. New research by American Jewish World Service, Astraea Lesbian Foundation for Justice and Global Action for Trans Equality shows that trans and intersex groups have very limited budgets, minimal staffing and pressing capacity building needs. The reports, containing data from 455 trans groups and 54 intersex groups in 107 countries around the world, are a call to action for civil society and philanthropy to step up our collective support.

Come learn more about the state of these two dynamic but under-funded movements, and join in a collective discussion of what German civil society organizations can do to increase and improve resources for trans and intersex communities.

Dieser Beitrag wurde unter Geschlechterpolitik, Publikationen, Veranstaltungen-Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar