Call for Papers GEWINN: Reichen Sie jetzt Beiträge ein, Konferenz Gender & IT am 14./15. Mai 2018, Heilbronn

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie heute auf den Call for Papers zur  Konferenz Gender & IT am 14./15. Mai 2018 in Heilbronn aufmerksam machen. Sie können noch bis zum 31. Oktober 2017 Poster oder Langbeiträge einreichen! Wir freuen uns ebenfalls, wenn Sie diesen Call in Ihren Netzwerken verbreiten.

Die Förderung von Genderperspektiven im digitalen Wandel ist nach wie vor eine große Herausforderung. Was sind vielversprechende und innovative Interventionen und wo liegen die Interessensbereiche? Wie können Wissenschaft und Praxis kooperieren, um problematische Vergeschlechtlichungen zu vermeiden? Wie kann der gegenseitige Austausch von Gender-Wissen und IT-Expertise wirksam gestaltet werden?  Im Rahmen dieser Konferenz sollen inter- und transdisziplinäre Herangehensweisen vorgestellt und diskutiert werden, um den digitalen Wandel geschlechtergerecht zu gestalten. Forschende in der HCI- und der Designforschung, den Science and Technology Studies, den Gender Studies, der Informatik und verwandter Bereiche aus Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Forschungsabteilungen von Unternehmen sind eingeladen, Beiträge einzureichen. Themen können sein:

  • Organisationskulturen in der IT
  • Gender und VUCA (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity)
  • Agile Methoden und Gleichstellung der Geschlechter
  • Ubiquitous Computing
  • De-Gendering IT
  • DevOps und Gender
  • Gender-sensitives IT-Design
  • Experience Design
  • Geschlecht & HCl
  • Gender und Diversity in der Informatik
  • Gender-Ansätze in IT-Projekten
  • Gender & IT / Training / Bildung

Der Konferenzband wird in der International Conference Proceedings Series (ICPS published by ACM) veröffentlicht mit der ISBN 978-1-4503-5346-5, somit werden die Beiträge in der ACM Digital Library zur Verfügung stehen. Deutschsprachigen Beiträgen muss eine Übersetzung des Titels und ein englisches Abstract hinzugefügt werden. Die Konferenz findet in englischer und deutscher Sprache statt. Alle Beiträge werden in einem  Blind-Peer-Reviewverfahren begutachtet. Angenommene Beiträge sollten durch die Autor/innen auf der Konferenz präsentiert werden (ggfls remote/per Video).

Frist der Einreichungen: 31. Oktober 2017 (Mitteleuropäische Zeit)
Rückmeldungen: ab 15. Dezember 2018 (Mitteleuropäische Zeit)
Einreichung der überarbeiteten Artikel: 15. Februar 2018 (Mitteleuropäische Zeit)

Es können Artikel oder Poster eingereicht werden:

Artikel: Ein Artikel sollte nicht mehr als 10 Seiten im ACM-Format umfassen, einschließlich Abbildungen, Referenzen und Anhängen und ein Abstract in Englisch und Deutsch von je maximal 150 Wörtern enthalten. Wir akzeptieren nur Originalbeiträge. Ihr Artikel darf nirgendwo anders veröffentlicht sein oder sich in einem Review-Prozess befinden.

Kurzartikel/Poster: Kurzartikel sind ein maximal 2 Seiten umfassendes Dokument im ACM-Format, das vorläufige Ergebnisse, Entwürfe oder andere Projekte und Innovationen im Zusammenhang mit den Konferenzthemen. Kurzartikel werden auf der Konferenz mit einem Poster präsentiert, dass wesentlichen Aspekte abdeckt und produktive Diskussionen mit den Teilnehmer/innen fördert.

Für Ihre Einreichung folgen Sie bitte diesem Link: https://www.conftool.net/gewinn-konferenz2018/

Das Einreichungssystem wird von ConfTool unterstützt und erfordert die Erstellung eines Kontos.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Prof. Dr. Nicola Marsden
Hochschule Heilbronn
nicola.marsden@hs-heilbronn.de
Prof. Dr. Volker Wulf
Universität Siegen
volker.wulf@uni-siegen.de

 

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Projekt „Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer
des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik. (GEWINN)“
Am Stadtholz 24 | 33609 Bielefeld

Telefon: +49 521 106 73 21
Fax:      +49 521 106 71 71
info@gender-wissen-informatik.de
www.gender-wissen-informatik.de

Das Projekt „Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik (GEWINN)“ ist ein Verbundprojekt der Hochschule Heilbronn, der Universität Siegen und des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit. Es wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen 01FP1603, 01FP1604 und 01FP1605 gefördert.

English version:
The project „Gender. Knowledge. Computer Science. Network on Research Transfer of interdisciplinary knowledge on Gender and Computer Science (GEWINN)“ is a joint project of Heilbronn University, Siegen University and Competence Center Technology-Diversity-Equal Chances. It is funded by the German Federal Ministry for Education and Research (BMBF) with the project numbers 01FP1603, 01FP1604 and 01FP1605.

Dieser Beitrag wurde unter Call for paper veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar