Forschungsprojekt Queergesund – Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen* startet die Befragungsphase: Teilnahme online bis 15. Mai 2015 möglich

Mit einer Studie möchten wir herausfinden, welche gesundheitlichen Themen für lesbische, bisexuelle und queere Frauen* wichtig sind.
Wir führen im Mai und Juni 2015 eine mehrstufige online-Studie durch, zu der wir Sie gerne einladen möchten.
Die erste Phase besteht aus einem online-Fragebogen – die Teilnahme an dieser ersten Phase ist ab sofort bis zum 15. Mai 2015 möglich. Teilnehmen können alle, die etwas zum Thema beitragen möchten – unabhängig von geschlechtlicher Selbstbezeichnung oder sexueller Lebensweise.
Wir verwenden den Begriff Frauen* mit „Sternchen“, um auf die unterschiedlichen Lebensläufe und Erfahrungen von lesbischen, bisexuellen und queeren Frauen* in dieser Gesellschaft hinzuweisen.

Die Studie verwendet eine Methode, die besonders gut geeignet ist, diese Unterschiedlichkeiten abzubilden und Themen in großen Gruppen zu erarbeiten.
Bitte nehmen Sie an der Studie teil und bringen Sie Ihre Ideen ein.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Zeit und Ihr Interesse!
Die Teilnahme am online Fragebogen der ersten Phase dauert ca. 15 Minuten. Wenn Sie zustimmen, dann laden wir Sie Mitte Mai zur Hauptbefragung direkt per E-Mail ein.
Um teilzunehmen, gehen Sie bitte vor dem 15. Mai 2015 auf diese Seite:
http://www.queergesund.fh-dortmund.de
oder für eine verschlüsselte Übertragung auf:
https://www.queergesund.fh-dortmund.de [Sie müssen unser Verschlüsselungszertifikat akzeptieren.]
Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.
Ihre Teilnahme ist pseudonymisiert. Das bedeutet: Wenn Sie bei der Registrierung um Name und Nachname gebeten, werden, können Sie die Felder frei lassen oder einen erfundenen Namen eingeben. Allerdings benötigen Sie für die Studienteilnahme eine E-Mail-Adresse, unter der wir Sie einladen können.
Mit herzlichem Dank für Ihr Interesse und freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. Gabriele Dennert
(Professorin für Sozialmedizin und Public Health, FH Dortmund)
Kontakt: queergesund@fh-dortmund.de, Webseite: www.fh-dortmund.de/queergesund

Dieser Beitrag wurde unter Verschiedenes abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.