Weiterbildung: Gender-Kompetenz in der beruflichen Praxis; Berlin; Böll-Stiftung

Gender-Kompetenz in der beruflichen Praxis

In unterschiedlichen Fach- und Einsatzfeldern stehen Gleichstellungsakteure sowie Trainerinnen und Trainer vor der Herausforderung, Gender- und Diversity-Perspektiven in Projekte, Trainings oder Angebote der Fort- und Weiterbildung kompetent zu integrieren. Neben dem notwendigen fach-spezifischen Gender-Wissen brauchen sie dazu auch Kenntnisse und Fertigkeiten in der Anwendung gendersensibler Instrumente, Methoden und Didaktik.

Der Workshop bietet in zwei aufeinander aufbauenden Modulen neben Basisinformationen zu Gender Mainstreaming und Diversity eine Einführung in genderorientierte Trainings- und Beratungsmethoden sowie Hilfestellung bei der Integration von Gender-Perspektiven in eigene Projekte, Konzepte und Trainingsangebote. Im Mittelpunkt des zweiten Moduls steht die konkrete Bearbeitung und Beratung von Projekten, Konzepten und Fragestellungen der Teilnehmenden im Hinblick auf die Integration von Gender-Perspektiven.

Trainingsteam:
Angelika Blickhäuser, Supervisorin und Gender-Beraterin
Henning von Bargen, Gender-Berater und -Trainer

Veranstaltungsort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, Berlin-Mitte
Modul 1: Mo/Di, 16./17. April 2012
Modul 2: Mo/Di, 13./14. August 2012

Kosten: 392,-Euro für beide Module

Eine Kooperation von Gunda-Werner-Institut und GreenCampus.

Informationen und Anmeldung
Maria Pajonk, Email pajonk@boell.de, T 030 28534-144

Dieser Beitrag wurde unter Studium / Lehre, Veranstaltungen-Berlinkultur, Veranstaltungen-Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort