Stellungnahme des Deutschen Ethikrats zu Inter*

Heute hat der Deutsche Ethikrat seine im Auftrag der Bundesregierung erarbeitete Stellungnahme und Empfehlungen zu Situation von intergeschlechtlichen Menschen veröffentlicht. Zu begrüßen ist, dass der Ethikrat die oftmals traumatischen Erfahrungen, die intergeschlechtliche Menschen mit irreversiblen geschlechtsverändernden medizinischen Eingriffen im Kindesalter gemacht haben, in den Mittelpunkt seiner Überlegungen stellt. Der Ethikrat unterstreicht das Selbstbestimmungsrecht von Inter*. Unter anderem empfiehlt er die Verankerung der Peer-Beratung und finanzielle Unterstützung für Inter*-Organisationen.

In zentralen Punkten bleibt allerdings die Stellungnahme hinter den Erwartungen von Inter*-Organisationen zurück.

IVIM/OII-Germany hat daher zur Stellungnahme eine kritische Presseerklärung veröffentlicht:

http://www.intersexualite.de/index.php/news/34/78/Zur-Stellungnahme-des-Deutschen-Ethikrats-2012/
zum PDF-download: http://www.intersexualite.de/uploads/pdfdaten/ivim_PM_ethikrat_stellungnahme_2012.pdf

Siehe auch den Kommentar in der Zeit:

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2012-02/ethikrat-intersexualitaet-stellungnahme/komplettansicht

Dieser Beitrag wurde unter Geschlechterpolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar