Gender and Cultural Heritage : una prospettiva digitale

In Bologna findet am 29.11.2017 ein öffentliches Seminar statt, um neue Ergebnisse digitaler Projekte zur Geschichte von Frauen vorzustellen. Beteiligt sind das Archivio di Storia delle Donne und die Biblioteca Italiana delle Donne in Bologna. Zur Einführung werde ich aus der Sicht der Genderbibliothek anhand der Geschichte des europäischen Netzwerkes der Frauen- und Genderbibliotheken und -archive WINE (Women Information Network Europe) über unsere analoge und digitale Zusammenarbeit im Netzwerk  sprechen und verschiedene internationale Digitalisierungsprojekte präsentieren. Ich wurde gebeten, insbesondere die neuen Onlineprojekte des i.d.a.-Dachverbandes, also den META-Katalog und das Digitale Deutsche Frauenarchiv, vorzustellen als auch das neue Repositorium der Geschlechterforschung GenderOpen als DFG-Projekt der drei Geschlechterforschungszentren der Berliner Universitäten.
Karin Aleksander