20 Jahre Femina Politica

Am 30. Juni 2017 wird mit mehreren Vorträgen im Wissenschaftszentrum für Sozialforschung (WZB) Berlin an die nun schon 20jährige Geschichte der Zeitschrift „femina politica“ erinnert.
Im Bestand der Genderbibliothek haben wir auch noch (fast) alle Exemplare des vorausgegangenen Rundbriefes des Netzwerks Politikwissenschaftlich und Politisch arbeitender Frauen und des Arbeitskreises Politik und Geschlecht in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW). Von 1992 bis 1996 waren das 10 Hefte, bevor dann 1997 die erste Ausgabe der Zeitschrift mit dem Namen „femina politica“ erschien. (Uns ist leider der Rundbrief Nr. 10 von 1996 abhanden gekommen, wir wären sehr froh, wenn wir das Heft zurückbekommen oder ersetzt bekommen würden.)
Zur Veranstaltung mit dem Titel „Kritischem Denken Raum geben“ wird es Erinnerungsbeiträge geben und Einschätzungen zur Gleichstellung in der Wissenschaft und den Geschlechterverhältnissen der Gegenwart. Den Festvortrag mit dem Titel „Engel der Geschichte. Ein Rückblick auf die Zukunft feministischer Politikwissenschaft“ wird Birgit Sauer (Universität Wien) halten.
Wer interessiert ist, bitte bis zum 16.06. anmelden unter: friederike.theilen-kosch@wzb.eu