Gendertrolling

Karla Mantilla by Praeger 2015
Karla Mantilla by Praeger 2015

Passend zu dem gestern empfohlenen Interview mit Anne Wizorek in „genderstudies#27“ passt die Nachricht, dass im August ein neues Buch im Verlag Praeger erschienen ist. Karla Mantilla schrieb „Gendertrolling : How Misogyny Went Viral“ (Santa Barbara, CA [u.a.] :Praeger, 2015, 978-1-4408-3317-5, EUR 38.00).
Darin analysiert sie Gendertrolling als die alte Strategie des Frauenhasses mit den neuen Mitteln des Internets. Sie findet es wichtig, die Dinge beim Namen zu nennen und einzuordnen als Formen von backlash, die sie als „cultural defense mechanisms“ bezeichnet und ihrer Meinung nach als Reaktion auf die Versuche von Feministinnen und Aktivistinnen entstehen, die laut sagen, was ihnen passiert. Das Buch enthält auch Interviews mit betroffenen Personen, die über ihre Strategien berichten, wie sie mit gendertrolling umgehen und wie sie dem entgegenwirken.
Das Buch setze ich auf die Liste der Anschaffungswünsche für das Grimm-Zentrum.