Nachlese zum BAK-Web 2.0-Workshop in der Genderbibliothek

Für diese BAK-Veranstaltung interessierten sich 10 Personen, die gut in den PC-Pool des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien passten. Die meisten wollten wissen, was mit Web 2.0-Tools möglich ist, welchen Arbeitsaufwand das macht, wie sicher die Daten sind und welche neuen Möglichkeiten sich für die öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation mit den Nutzer_innen ergeben.

BAK-workshop Web 2.0 in der Genderbibliothek
BAK-workshop Web 2.0 in der Genderbibliothek: Schaubild von Marius

Die Genderbibliothek der Humboldt-Universität integriert (seit 2004) über die ZtG-Webseite ihr eigenes Weblog und bündelt verschiedene Datenquellen zu einer neuen Arbeitsoberfläche. An praktischen Beispielen aus der Genderbliothek demonstrierte Marius Zierold, wie auch in kleineren Einrichtungen mit frei zugänglichen, kostenlosen Social Media Tools zusätzliche Informationsangebote geschaffen bzw. bibliothekarische Angebote auf neuartige Weise angeboten werden können, wie facebook, twitter, wikis, delicious, Library Thing oder netvibes.
Die interessierten Fragen beantworteten auch Dierk Eichler und Karin Aleksander.

Für alle, die noch einmal nacharbeiten möchten oder nicht kommen konnten, hier einige Literaturtipps:
Handbuch Bibliothek 2.0 / hrsg. von Julia Bergmann und Patrick Danowski. Berlin [u.a.] : De Gruyter Saur, 2010. – 392 S. (Bibliothekspraxis ; 41)  3-11-023209-X, 978-3-11-023209-7*GB. : EUR 59.95
[Auch als elektronische Ressource; in 2. Aufl.]

Darin:   Schadt, Anastasia; Euler, Jessica; Eichel, Dierk: Raus in die öffentlichkeit mit Facebook & Co. In: Handbuch Bibliothek 2.0. – Berlin [u.a.] : de Gruyter Saur. – 2010, S. 167-183.

13 Dinge : ein Selbstlernkurs fürs Bibliothekswesen

Checklisten auf der OPL-Seite zu folgenden Aspekten:
Nr. 16: Wikis,  Nr. 18: Weblogs , Nr. 20:  Weblogs , Nr. 22:  Soziale Software nutzen , Nr. 26: Bessere Arbeitsorganisation mit Web 2.0 ,
Nr. 27:  Podcast, Nr. 28: Twittern, Nr. 33:  Facebook

One thought on “Nachlese zum BAK-Web 2.0-Workshop in der Genderbibliothek

  1. @Karin vielen Dank für die schöne Organisation. Es ist mir immer wieder eine Freue die Genderbibliothek zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.