AK: 03.12. Frauenhotel ARTEMISIA I

An den Adventswochenenden sollte erst recht Zeit sein, sich zu entspannen und zu besinnen. Kunst zu betrachten, wäre da eine Möglichkeit. Berlin bietet viel, auch an Orten, wo wir nicht unbedingt Kunstausstellungen erwarten. Deshalb mein Tipp: Kennen Sie das Frauenhotel ARTEMISIA?

Natürlich können Sie das Ihren Berlinbesucherinnen empfehlen (wir nutzen es auch für Konferenzteilnehmerinnen). Am kommenden Sonntag aber können Sie die neue Vernissage in der Galerie des Hauses besuchen. Dazu sind ausdrücklich alle Geschlechter eingeladen. Die Eröffnung findet zwischen 16 und 20 Uhr statt. Danach kann die Ausstellung täglich bis Mitte März zwischen 15 und 20 Uhr besucht werden. (Bitte telefonisch voranmelden.)

"Reflexion" von Anke Gruß; 070 x 1,00m, öl, Tusche auf Leinwand

Unter dem Titel „transforming nature : die Natur als Ausgangspunkt – formend und abstrakt“ stellt ANKE GRUSS ihre Bilder aus.

Für die Künstlerin sind Malereien und Collagen weit mehr als bloße Naturdarstellungen. Vielmehr gibt sie uns zum Betrachten die Frage mit auf den Weg: Begegnen sich in den Bildern nicht ganz individuell die äußerlichen Landschaften mit den inneren Erlebnisräumen? Daraus entspringt dann vielleicht ein besinnliches Gespräch? Vielleicht auch darüber, warum dieses Frauenhotel „ARTEMISIA“ heißt? Die Antwort folgt morgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.