Was lange währt…

…wird endlich ein Blogeintrag

Hallo,

ich bin Anastasia, die mittlerweile nicht mehr ganz so neue Praktikantin in der Genderbibliothek. Mit dreiwöchiger Verspätung möchte ich mich nun doch noch vorstellen. Ich studiere Informationswissenschaften im 6. Semester in Potsdam, verbringe mein drittes Praktikum hier in der Genderbibliothek und bin ausgesprochen zufrieden mit dieser Wahl. Herzliche Atmosphäre, tolle Kolleginnen und Kollegen, viel zu tun und trotzdem immer Zeit für einen netten Plausch.

In der ersten Woche war ich mit der Erfassung der Zeitschrift „Die Philosophin“ beschäftigt und sämtliche, in der Bibliothek vorhandenen Exemplare, sind nun mit Artikeln in GReTA aufzufinden. Auch wenn ihr mir das jetzt nicht glaubt, aber ich habe mir diese Aufgabe gewünscht – damit ich auch mal katalogisiert habe. Und eigentlich ist die Arbeit auch gar nicht so schlecht, wie man ihr immer unterstellt.

In Woche zwei haben Danilo und ich zusammen eine Rechercheschulung und einen Literaturverwaltungskurs gegeben. Also, im Grunde hatte ich nur ein paar wenige Gastauftritte und den Rest hat Danilo gemacht. Aber es hat Spaß gemacht und ich habe selbst auch noch eine ganze Menge dazugelernt. Vor allem über Citavi im Literaturverwaltungskurs. Ich möchte diese Schulungen auch wirklich allen weiterempfehlen, die noch nicht daran teilgenommen haben. Alle (auch nicht an der HU Studierende) sind willkommen, die Kurse sind lehrreich, gut und zusätzlich noch unterhaltsam, die Atmosphäre ist locker und sehr angenehm und das alles umsonst!

In dieser Woche waren wir vor allem mit dem Ãœberarbeiten des Schulungsmaterials und der Einarbeitung von Informationsmaterial in das Gender@Wiki beschäftigt. Ein paar mal wurden wir auch von Autorinnen und Autoren der  „uncoolen BibliothekarInnen“ besucht, die sich die Bibliothek zeigen liesen oder einfach zum Arbeiten an ihren Texten vorbeikamen.

Bisher hatte ich eine sehr schöne Zeit in der Genderbibliothek und freue mich auf die nächsten fünf Wochen, in denen ich es hoffentlich schaffe mich regelmäßiger hier auf dem Blog oder über Twitter zu melden.

7 thoughts on “Was lange währt…

  1. @Anastasia dann wünsche ich dir noch viel Spaß in den nächsten fünf Wochen. Vielleicht sehen wir uns ja nochmal in der Genderbibliothek 🙂

  2. hallo anastasia,

    na dann auch noch nach dem offlinehallo ein herzliches genderbibliotheksweb2.0-willkommen. ich freue mich schon auf die gemeinsame arbeit in der nächsten woche 🙂

    lg danilo

  3. Na da sieht man’s doch. Einfach nette Leute die da arbeiten 🙂
    Vielen dank ihr Beiden und bis morgen, bzw. demnächst

  4. hallo anastasia,
    ich wünsch dir viel spass bei der arbeit in der genderbibliothek, aber da mach ich mir keine sorgen den wirst du bestimmt haben.
    lg, katrin

  5. hallo katrin,
    vielen dank, den werde ich bestimmt haben.
    vielleicht sehen wir uns ja nochmal in der bibliothek. wie gehts deinem blog?
    viele grüße,
    anastasia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.