14. Dezember: feministische Weblogs im Ãœberblick – der Genderplanet

Screenshot Genderplanet

Wir freuen uns besonders im Rahmen des Adventskalenders der Genderbibliothek unser neuestes Web2.0-Projekt erstmalig vorzustellen. Durch Unterstützung des Gender@Wiki e.V. ist es uns möglich, eine eine Sammlung von bisher 26 Weblogs zu den Themenschwerpunkten: Gender Studies, Queer Theorie, Feminismus und Frauenstudien in Form eines Genderplaneten bereit zu stellen.

>>> Aber von Anfang:

Weblogs

Weblogs sind Internetseiten, die von ihren Schreiber_innen regelmäßig mit aktuellen Neuigkeiten gefüllt werden. Der Vorteil von Weblogs ist die einfache Handhabung durch ein übersichtliches Verwaltungssystem im Hintergrund (z.B. WordPress). So wird vielen interessierten Menschen die Möglichkeit gegeben, eine eigene Seite im Internet und somit die eigenen Interessen und Meinungen publizieren zu können.

Weblogs und RSS

CC The Listening Planet via flickr von Onno B.
CC "The Listening Planet" via flickr von Onno B.

Neben der einfachen Bedienung bieten Weblogs einen weiteren Vorteil. Sie generieren nach jedem Eintrag automatisch eine Benachrichtigung (RSS-Feed), die spezielle Webdienste darauf hinweist, dass etwas Neues nachzulesen ist. Mit Hilfe dieser Benachrichtigung müsst ihr nicht länger über die vielen einzelnen interessanten Webseiten surfen, sondern holt euch die Information direkt ins Haus. Ihr spart Zeit und seit immer informiert. Eine kurze Einführung über RSS gibt es hier auf englisch oder hier auf deutsch.

Genderplanet

Lambert Heller schrieb im Weblog Biblionik einen Eintrag mit dem Titel „Ordnung im Blog – Praktiken des Bloggens“ zur veränderten Rolle von Bibliothekar_innen:

Die Rolle intermediärer Akteure wie der Bibliothekare müßte sich demnach radikal verändern. Eine neue bibliothekarische Aufgabe könnte darin bestehen, Communities bei deren jeweiliger Wissensorganisation zu unterstützen. Beispielsweise durch dezentral verfügbare Tools, durch Erfahrung und Rat mit der Anwendung auf bestimmte Informationstypen oder einen bestimmten Informationsbedarf. Besonders interessant und komplex wird es an den Rändern der Communities: Wie macht man man das organisierte Wissen einer Community für Außenstehende effektiv sichtbar und benutzbar? Und wer aggregiert die Community-Aggregatoren?

Da wir uns als „intermediäre Akteure“ begreifen und wir mit Lambert der Meinung sind, dass „neuere“ Technologien Bibliothekar_innen mit neuen Fragen und Aufgabengebieten konfrontieren, haben wir uns entschlossen, den Vorschlag von Lambert aufzugreifen und einen Community-Aggregator für die deutschsprachige Frauen- und Geschlechterforschung auf den Weg zu bringen.

„Genderplanet http://www.genderwiki.de/genderplanet/ ist in Anlehnung an den Biblioblog 2.0 entwickelt worden. Für die technische Umsetzung wurde die Open-Source-Software für Aggregatoren Gregarius verwendet. Der Planet soll einen Ãœberblick zu deutschsprachigen Weblogaktivitäten und bestehenden Nachrichtenfeeds im Rahmen der Gender Studies und Queer Theorie bieten. Betrieben wird dieses Angebot vom Gender@Wiki e.V., der seinen Serverplatz dafür zur Verfügung stellt. Neuigkeiten zum Genderplaneten werden über den Weblog des Gender@Wiki e.V. bekannt gegeben.“ (Quelle: Genderwiki)

Dieser Planet ermöglicht es, die RSS-Feeds von zur Zeit 26 Weblogs gleichzeitig zu abonnieren und diese Weblogs nach Einträgen zu durchsuchen, bzw. nach bestimmten Kategorien zu sortieren.

Einen Ãœberblick zu bereits eingearbeiteten RSS-Feeds bietet der del.icio.us-tag „genderplanet“ und ein  Artikel im Gender@Wiki zum Genderplanet. In dem Wiki-Artikel finden sich außerdem erste Hinweise zur Benutzung und es besteht die Möglichkeit, fehlende Weblogs in die Wunschliste einzutragen, damit wir den Planeten ergänzen können. Wir hoffen auf zahlreiche Vorschläge.

Der Genderplanet befindet sich zur Zeit noch im Betastadium und wir arbeiten aktuell noch an einigen kleineren Problemen mit Weblogs, die bei WordPress gehostet sind. Außerdem werden wir in den nächsten Tagen noch an den Kategorien basteln und so die Funktion des Aggregators optimieren.

Liebe Grüße von den weihnachtlichen Gender-Aggregatoren Marius und Danilo

Ãœber Anregungen und Feedbacks freuen wir uns hier im Kommentarteil.

4 thoughts on “14. Dezember: feministische Weblogs im Ãœberblick – der Genderplanet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.