Praktikum in der Genderbibliothek

Unsere Praktikantin Inga Blume schickte uns folgenden Beitrag über ihr Praktikum in der Genderbibliothek:

 

Praktikantin Inga Blume

Während meiner Ausbildung als Fachangestellte für Medien und Informationsdienste, habe ich vor kurzem mein vierwöchiges Praktikum in der Genderbibliothek des ZtG beendet.

Das Praktikum diente dazu, erste praktische Erfahrungen in der Fachrichtung Information und Dokumentation zu sammeln und die bereits in der Berufsschule erworbenen Kenntnisse zu vertiefen.

Ich konnte in verschiedenen Bereichen berufsbezogen und selbstständig arbeiten,

z.B. in der Ausleihe, Formalerfassung, Current-Contents-Dienst. Außerdem konnte ich an Kursen zur Literaturrecherche in den Gender Studies teilnehmen, dort selbst einen Vortrag über die Arbeit mit dem OPAC der ZUB halten und kurze Beiträge für das Weblog der Genderbibliothek schreiben. Das waren für mich völlig neue Gebiete und ich habe mich sehr über diese Möglichkeiten gefreut, mich auszuprobieren und Neues zu lernen. Die MitarbeiterInnen der Genderbibliothek waren stets offen für Fragen und gaben mir viele Anregungen.

Das Praktikum eignet sich gut für die Ausbildung, um einen ersten Eindruck in eine reale Bibliothek der besonderen Art zu bekommen, denn die Genderbibliothek ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek und eine One-Person-Library. Da auch weiterhin PraktikantInnen gesucht werden, kann ich die Genderbibliothek allen empfehlen, die gerne abwechslungsreich, eigenständig und doch im Team arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.