Beyond Conflict: Stimmen für den Frieden in Israel/Palästina

Wie können humanitäre und Friedensaktivitäten hinsichtlich des „Nahost-Konflikts“ aussehen? Wie kann eine Gewaltspirale unterbrochen und wie können dabei die Vulnerabilitäten beider Kollektive sichtbar gemacht werden? Der israelische Psychologe Dan Bar-On und der palästinensische Wissenschaftler Sami Adwan plädierten bereits 2003 dafür, das Narrativ des ‚Anderen‘ genau und empathisch zu studieren und über Grenzen offizieller Geschichtsschreibung zu …
Weiter lesen

Gender, Climate and Oppression: An Interview with Kenyan Regenerative Systems Thinker and Designer Kai Njeri

When planning an academic conference on „Nature-Society Relations and the Global Environmental Crisis“, which focused on climate change and sustainability through intersectional theory and transdisciplinary gender studies, we, Suse Brettin and Meike Brückner, did not anticipate visa issues. However, one of our invited speakers had their visa refused unexpectedly. The panel discussion „Finding Common Ground …
Weiter lesen

A Film Project “Quem sai na chuva é para se molhar”-“Who goes out in the rain, wants to get wet”

The Portuguese-language proverb „Quem sai na chuva é para se molhar“ might be translated as „who goes out in the rain, wants to get wet.” It’s a reminder that actions have consequences, and if you choose to take a decision or face a situation, you should be prepared for the associated challenges and responsibilities. The film Quem sain …
Weiter lesen

Mehrfachbarrieren und Diversität unter Berliner Forschenden: Herausforderungen und Ressourcen

Universitäten sind zentrale Orte der Wissensproduktion. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass vielfältige Perspektiven in der Forschung vertreten sind. Jedoch sind besonders Frauen, rassifizierte Minderheiten, Menschen aus Arbeiter*innenklassen und Personen mit Behinderungen in der deutschen Forschung immer noch unterrepräsentiert. Je höher die Statusgruppe, desto weniger sind marginalisierte Personen vertreten, allerdings mangelt es an konkreten …
Weiter lesen

Mentoring als Teil des Studiums – was es mir wirklich gebracht hat

Ist die Teilnahme an einem Mentoring-Programm im Rahmen des Studiums sinnvoll oder überflüssig? Inwiefern wird es mein bisher eher theoretisches Wissen erweitern? Bringt mir das wirklich etwas am Übergang in die Berufswelt oder sammle ich damit nur CTS? Unter anderem waren das die Fragen, die ich mir bei der Zusammenstellung meines Semesterplans und auch bei …
Weiter lesen

“The Personal is Political” or Why Gender Studies in Russia is More Than Just Academic

On February 27, 2024, near the Russian Embassy in Berlin, passersby could view a group of young people holding posters displaying the question “Where is Seda Suleimanova?”. Seda is (or was) a young Chechen woman who escaped from her family and a forced marriage. But her relatives found and kidnapped her in Saint Petersburg, and …
Weiter lesen

Podcast nordlitt. Skandinavistische Literaturforschung im Gespräch

Der literaturwissenschaftliche Podcast nordlitt entsteht seit Winter 2020 am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin. Er geht auf den Wunsch zurück, die digitale Lehre nicht bloß als unliebsamen Zwang zu begreifen, sondern deren ganz besondere Anforderungen und Möglichkeiten zu nutzen und Synergieeffekte, in diesem Fall unter den Skandinavistik-Instituten, herzustellen. Die Herausforderung, die sich stellte, war, nicht …
Weiter lesen

#nachgefragt: Das Podcastformat des Genderblogs

Episode 9: Mentor*innengespräch zum Berufsfeld Sexuelle Bildung mit Laura Grün und Nina Badenberg Transkript des Podcasts als PDF-Datei Wie wird eine Person eigentlich Sexualpädagog*in? Passt ein Studium der Gender Studies in die Sexuelle Bildung? Und wie kann der Weg aus dem Studium in die Sexualpädagogik aussehen? Diese Fragen hat sich Nina Badenberg zum Ende ihres …
Weiter lesen

Symposium “Writing and Theorizing the Queer Subject”

On 19 April 2024, the symposium “Writing and Theorizing the Queer Subject” will showcase a variety of topics on and approaches to doing queer theory and reading literature queerly at Humboldt-Universität zu Berlin. Using different formats, the presenters will reflect on the role of literature and art in the exploration of queer subjectivity and the …
Weiter lesen

#nachgefragt: Das Podcastformat des Genderblogs

Episode 8 (dts. & engl.): Tales of the Diasporic Ordinary. Aesthetics, Affects, Archives mit Elahe Haschemi Yekani, Fenja Akinde-Hummel, Thao Ho und Yumin Li Transkript des Podcasts als PDF-Datei Migration wird meistens als Ausnahme von der Norm dargestellt, als ein Ereignis, das die scheinbare Homogenität einer Nation stört. Wir sehen immer wieder wie die Zugehörigkeit …
Weiter lesen

Privacy Preference Center